Workshop: Hatha Yoga und Faszien

Das Thema Faszien – auch Bindegewebe genannt – ist nicht unbedingt neu. In den letzten Jahren der weltweiten Faszienforschung wurde allerdings entdeckt, welch große Bedeutung den Faszien nachweisbar wirklich zukommt.

Folgendes kann in Kürze über die Faszien gesagt werden:

„Die Faszien sind das Lebensnetz des Körpers. Sie sind wie eine innere Haut, die sich um alles legt – Muskeln, Organe und Knochen.“
(Lucia Nirmala Schmidt, Buch: „Faszien Yoga“)

„Wer sich nicht bewegt, verklebt!“
(sagt Dr. Robert Schleip, einer der bekanntesten und führenden Faszienforscher weltweit)

„Wir sind so alt wie unser Bindegewebe“
(Dr. Schleip, Buch: „Faszien Fitness“)

„Yoga wirkt auf die Faszien“
(Dr. Schleip, Buch: „Faszien Fitness“)

In dem Workshop „Hatha Yoga und Faszien“ werden wir gemeinsam erkunden, erforschen, erspüren und wahrnehmen wie Yoga auf die Faszien wirkt und was es für unser Körper- und Bewegungsgefühl und für unsere geistige Verfassung bedeutet, wenn wir fasziale Bewegungselemente sinnvoll, achtsam und bewusst in die Yogapraxis integrieren.

Nach einer ersten theoretischen Einführung Rund um das Thema Faszien werden wir in die Yogapraxis übergehen. Wobei es nicht darum geht, alles neu oder anders zu machen – denn als Yogapraktizierende sind wir bereits gute „Faszienpfleger“. Und doch können wir mit dem Wissen um die Faszien unsere Yogapraxis verfeinern, vertiefen und modifizieren.

Wussten Sie zum Beispiel das:

  • Faszien durch die hohe Dichte an Nervenendigungen, Schmerz- und Bewegungssensoren inzwischen mit als eines unserer wichtigsten Sinnesorgane gelten.
  • Faszien verantwortlich für unsere Eigenwahrnehmung und Körperbewusstsein sind.
  • Faszien essenziell für unsere Haltung und Bewegung sind.
  • Faszien sich bei Stress zusammenziehen und uns eng werden lassen – körperlich, mental und emotional. Und das jedes starke emotionale Erlebnis seine Spuren nicht nur im Gehirn und Nervensystem sondern auch im Bindegewebe hinterlässt.
  • Faszien durch die hohe Dichte an Nervenendigungen, Schmerz- und Bewegungssensoren inzwischen mit als eines unserer wichtigsten Sinnesorgane gelten.
  • Faszien durch die hohe Dichte an Nervenendigungen, Schmerz- und Bewegungssensoren inzwischen mit als eines unserer wichtigsten Sinnesorgane gelten.

Faszien sind ein ganz besonderes Gewebe und das möchte als dieses gezielt stimuliert, gekräftigt und gepflegt werden, wobei es statisches und dynamisches Dehnen mag. Selbst das dynamische Wippen als Dehnübung ist inzwischen in der Trainingswissenschaft wieder voll rehabilitiert. Hinzu kommt, dass Faszien auf Schwingungen, Vibrationen, Schütteln und Klopfen reagieren und hierzu bietet uns der Yoga einen bunten, facettenreichen und wertvollen Strauß voller Übungen an.

>zur Anmeldung >zum Kontaktformular (bei weiteren Fragen)


Ballett und Rückenschule

Frau Dr. Basedow ist vom 17. September - 14. Oktober 2018 im Urlaub.

Da sie in den Sommerferien schon eine Woche vorgearbeitet hat, wird in der Woche vom 17. September - 23. September keine Rückenschule und kein Ballett stattfinden.

In der übrigen Zeit wird ihr Unterricht wie folgt vertreten:

Rückenschule

Montags 18.45 Uhr: Joachim Buntrock
Dienstags 11.00 Uhr: Doris Amirhosseini
Samstags 11.00 Uhr: Joachim Buntrock

Ballett

Der Ballettunterricht wird von Barbara vertreten. Nur der Freitagsunterricht findet nicht statt. Die Stunden hat Holde ja schon bereits vor ihrem Urlaub gegeben.

>zum Kontaktformular (bei weiteren Fragen)

Termin

Sonntag, 25. November 2018 10.00 Uhr - 13.30 Uhr

Kosten: 42 Euro

Leitung: Christina Aust
Yogalehrerin BDY und EYU